Es ist die Entstehung von Räumen, in denen wir uns immer schon befinden. Es ist eine Ausrichtung auf das, was sonst zu leise ist. Es ist die Erfahrung des Daseins unter vielen. Es ist eine Frage der Blickrichtung. Und der Wahrnehmung.

© 2019 sndr.space

volker
sondermann